Mein Hund wurde von einer Wespe gestochen - Hilfe und Hausmittel

Hund von Wespe gestochen – Erste Hilfe, Tipps & Hausmittel

Ein Hund wird meistens von Wespen in die Pfoten, besonders in die Vorderpfoten gestochen. Der Grund liegt nahe: Er tritt entweder auf eine Wespe oder wehrt mit der Vorderpfote einen Wespenangriff ab. Ein Wespenstich in die Pfote ist zwar schmerzhaft, aber in der Regel harmlos.

Gefährlich wird es, wenn der Hund nach einer Wespe schnappt und sie eventuell sogar verschluckt. Die Wespe wird ihn im Maul- und/oder Rachenbereich stechen und das kann für den Hund lebensbedrohlich werden.

Einige Hunde können auch auf das Wespengift allergisch reagieren und es muss sofort Erste Hilfe geleistet werden, damit es nicht zu einem lebensgefährlichen Allergieschock kommt.

Im folgenden Beitrag haben wir für Dich alles zusammengetragen, was Du über Wespenstiche beim Hund wissen solltest und wie Du ihm sofort helfen kannst:

Hund wurde von Wespe in die Pfote gestochen

Hund von Wespe in Pfote gestochen

Wenn Dein Hund von einer Wespe in die Pfote gestochen wurde, erkennst Du das meist an folgenden Symptomen:

Der Hund schreit vor Schmerz auf, humpelt und/oder hält seine Pfote hoch. Er wird sich die Pfote lecken, in die er gestochen wurde.

Du kannst die Einstichstelle an dieser Pfote dann durch eine ertastbare Schwellung erkennen. Damit Dein Hund jetzt schnell schmerzfrei wird und wieder unbeschwert laufen kann, solltest Du ihn folgendermaßen behandeln:

Die Einstichstelle kühlen

  • Hierfür eignet sich ein Kühlpack aus dem Eisfach, welches Du aber zuerst mit einem Handtuch oder ähnlichem umwickeln musst, bevor Du es Deinem Hund auflegst.
  • Du könntest auch einen Topf, Schale oder Eimer mit kaltem Wasser befüllen und seine Pfote dort hineinstellen.
  • Wenn Du unterwegs mit Deiner Fellnase bist, könntest Du ihn auch in einen Bach oder See stellen, damit seine Pfote gekühlt wird. 

TIPP: Du solltest immer eine Sofort-Kälte-Kompresse dabei haben. Diese muss nicht im Kühlschrank gekühlt werden, da sie von selbst (durch chemische Prozesse beim Knicken der Kompresse) eiskalt wird. Diese Kompressen kannst Du in Apotheken, Drogeriemärkten oder auch im Internet für wenig Geld kaufen.

Auf keinen Fall solltest Du kühlende Salben oder Cremes auf die Pfote auftragen. Dein Hund wird diese bald abgeleckt haben und es kann zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen, da diese Kühlgels nicht für die innere Behandlung gedacht sind.

Hund wurde von Wespe ins Maul gestochen

Hund von Wespe in Maul oder Rachen gestochen

Da es bei Wespenstichen in diesen Regionen sehr schnell zu einem lebensbedrohlichen Anschwellen der Schleimhäute kommt, ist die Hilfe eines Tierarztes unbedingt einzuholen.

Die Symptome bei einem Wespenstich im Maulbereich, Rachen oder Hals sind bedrohlich:

Der Hund fängt plötzlich an zu würgen, hustet und röchelt dabei. Da er diesen schmerzhaften Stich irgendwie los werden möchte, wirft er auch seinen Kopf hin und her und schüttelt diesen.

Bevor Dein Hund von einem Tierarzt behandelt wird, kannst Du hiermit Erste Hilfe leisten:

Den Einstichbereich kühlen

  • Zum Kühlen von außen kannst Du ein Kühlpack aus dem Eisfach verwenden, welches Du mit einem Tuch umwickelst, bevor Du es auf Deinen Hund legst.
  • In diesem Notfall kannst Du auch andere geeignete gefrorene Dinge, wie Gemüsebeutel aus dem Gefrierfach verwenden. Aber immer mit einem Tuch umwickeln, bevor Du es auf den Hals vom Hund legst.
  • Du kannst seinen Hals äußerlich auch mit fließendem kalten Wasser kühlen.
  • Zur Not gehen auch nasse Handtücher, die Du als kalte Umschläge um seinen Hals wickelst.
  • Die Zunge und die Schleimhäute können so stark anschwellen, dass Dein Hund keine Luft mehr bekommt. Das Anschwellen wird durch Kälte verringert und Du darfst Deinem pelzigen Freund jetzt auch Speiseeis anbieten.
Hund reagiert allergisch nach dem er von einer Wespe gestochen wurde

Hund reagiert allergisch auf Wespenstich

Da es zu einem lebensbedrohlichen Allergieschock mit Bewusstlosigkeit und Atemstillstand kommen kann, muss unbedingt und so schnell wie möglich ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.
 
Reagiert Dein Hund allergisch auf Wespenstiche, dann zeigt er folgende Symptome:

Der Hund bekommt Kreislaufbeschwerden, er taumelt, zittert, bekommt Durchfall und erbricht sich. Er wird schläfrig bis apathisch und wirkt benommen. Auf seinem Körper zeigt sich ein Nesselausschlag. Er bekommt einen erhöhten Puls und schnelle Atmung. In seinem Gesicht kommt es zu Schwellungen und die Pupillen erweitern sich.

Bevor der Tierarzt helfen kann, solltest Du Erste Hilfe leisten, indem Du folgendermaßen vorgehst:

  • Wenn Du Kalzium-Trinkampullen im Haus hast, kannst Du sie Deinem Hund einflößen und ihm so evtl. das Leben retten. Diese Ampullen kannst Du in jeder Apotheke kaufen.

TIPP: Weißt Du bereits, dass Dein Hund auf Wespenstiche allergisch reagiert, dann solltest Du Dir vom Tierarzt vorsorglich geeignete Mittel mitgeben lassen. So kannst Du sie beim nächsten Wespenstich sofort verabreichen und Schlimmeres verhindern.

Hausmittel gegen Wespenstich beim Hund

Bewährte alte Hausmittel gegen Wespenstiche beim Hund

Auch mit folgenden alten Hausmitteln kannst Du Deinem Hund helfen, wenn ihn eine Wespe gestochen hat:

  • Schmerzen kannst Du mit frischen, rohen Zwiebelscheiben oder Zwiebelsaft lindern. Einfach auf die Einstichstelle auftragen und anschließend kühlen.
  • Umschläge mit Quark oder Ricottakäse wirken abschwellend und kühlen angenehm bei Wespenstichen.
  • Die Einstichstelle mit Essigwasser oder purem Apfelessig betupfen. Dies wirkt antibakteriell und lindert die Schmerzen beim Hund.
  • Rohe Scheiben von einer Salatgurke helfen ebenfalls bei Wespenstichen. Sie kühlen und verhindern dadurch das Anschwellen der Einstichstelle.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Wespenstiche beim Hund

Damit es erst gar nicht zu einem schmerzhaften und gefährlichen Wespenstich kommen kann, solltest Du folgende vorbeugende Maßnahmen treffen:

  • Schon Deinen Welpen solltest Du so erziehen, dass er keine Insekten jagen darf und auch nicht nach ihnen schnappen darf. Aus diesem Grund solltest Du ihm auch nichts zum Fressen zuwerfen. Ihm also gar nicht erst beibringen, ein Leckerli in der Luft zu fangen.
  • Wenn Du Deinen Hund im Freien fütterst, dann kontrolliere seinen Napf bevor er frisst und achte darauf, dass das Futter nicht lange stehen bleibt. Es kann nämlich durchaus passieren, dass sein Futter und auch sein Wasser die Wespen anlockt. Wenn er dann beim Fressen oder Trinken eine Wespe verschluckt und gestochen wird, kann das sehr gefährlich werden.
  • Wenn Du einen Garten hast, dann kontrolliere ihn regelmäßig auf Wespen-Nester. Manche Wespen bauen ihre Nester auch in der Erde und stechen wenn der Hund sich zufällig auf den Eingang legt oder er gerade an dieser Stelle in der Erde gräbt.
  • Da Wespen unter Schutz stehen, solltest Du erst nach Rücksprache mit der dafür zuständigen Behörde das Wespennest im Garten entfernen lassen.

Hat Dir dieser Beitrag geholfen? Dann teile ihn jetzt mit Deinen Freunden!

Das könnte Dich auch interessieren:

Hundegesundheit

Wie Du Deinen Hund effektiv & nachhaltig vor Zecken schützen kannst

In diesem Beitrag erklären wir Dir alles was Du wissen solltest, wenn ...weiter lesen

Hundegesundheit

Hund macht Geräusche wie Ersticken – Du musst sofort handeln!

Wenn Dein Hund hustet, keucht und würgt als würde er ersticken, ist das ...weiter lesen

Hundewissen

Hund von Privat übernehmen – was Du unbedingt beachten solltest!

Wenn Du einen Hund von Privat übernehmen oder kaufen möchtest, solltest Du ...weiter lesen

Hundegesundheit

Magenschleimhautentzündung beim Hund – was tun?

Die schmerzhafte Magenschleimhautentzündung beim Hund, auch Gastritis genannt, ist ein häufig vorkommendes ...weiter lesen

Hundegesundheit

Hund verweigert Futter, frisst aber Leckerlis – Ursachen & Lösung

Es gibt sehr viele Gründe, die dazu führen können, dass Dein Hund ...weiter lesen

Hundewissen

Hunde für Anfänger und Familie – 57 geeignete Hunderassen

Hier findest Du eine Auswahl von Hunden, die besonders ausgeglichen, freundlich, geduldig, ...weiter lesen

hundimundo.com