Hund legt Ohren an

Mein Hund legt seine Ohren an – warum macht er das?

Wenn Dein Hund seine Ohren an legt, kann dies verschiedene Bedeutungen haben. Dein Hund kann zwar nicht reden, aber er kann sich über seine Körpersprache sehr gut mitteilen. So nutzt er alle Körperteile, auch seine Ohren, um mit Dir oder mit anderen Hunden zu kommunizieren. 

Wenn Du Deinen pelzigen Freund genau beobachtest, wirst Du bald verstehen, in welchen Situationen er die Ohren anlegt oder auch aufstellt und was er damit ausdrücken möchte.

Bei einigen Hunderassen mit extrem langen und schweren Ohren, wie z.B. American Cocker Spaniel, Basset Hund und Beagle aber auch bei kupierten Hunde-Ohren ist eine Interpretation der Ohrenstellung schon schwieriger.

Nachstehend erläutern wir Dir, wie Du an der Ohrstellung erkennen kannst, was Dein Hund Dir sagen möchte.

Warum legt mein Hund seine Ohren an?

Hund legt Ohren an – Bedeutung

Dein Hund legt die Ohren nach hinten an? Dieses Verhalten kann sehr unterschiedliche Bedeutungen haben:

  • Er möchte dadurch seine positive Stimmung und seine freundlichen Absichten zeigen.
  • In einer unangenehmen Situation will er demütig erscheinen und gleichzeitig beschwichtigen.
  • Damit will er seine Unterwürfigkeit anzeigen. Er macht sich durch das Anlegen der Ohren optisch kleiner.
  • Auf diese Weise drückt er sein Unbehagen aus. Das ist oft zu beobachten, wenn der Hund am Kopf getätschelt und gestreichelt wird.
  • Er ist ängstlich und unsicher. Gleichzeitig wird häufig die Rute noch zwischen den Beinen eingeklemmt.
  • Ein aggressives Drohverhalten kann das Ohrenanlegen ebenfalls sein. Der Hund legt Ohren zurück und zeigt seine Zähne.
Nach oben scrollen
hundimundo.com